Sicherheit | Apotheken-Depesche 4/2018

Zutrittsverwaltung per Web oder App

Mithilfe der elektronischen wAppLoxx Schließzylinder lassen sich Türen per PC, Tablet und Smartphone öffnen. Sicherheit bietet dabei eine verschlüsselte Peer-to-Peer-Verbindung zur Datenübertragung. Besonders im Apothekenalltag ist es wichtig, klar und transparent zu steuern, wer Zugang zu welchem Raum und zu welchen Uhrzeiten erhält. Das betrifft Kunden, Mitarbeiter sowie Dienstleister und zentrale Themen wie z. B. den Schutz sensibler Daten oder die Lagerung rezeptpflichtiger Medikamente. Das Zutrittsmanagementsystem wAppLoxx von ABUS ermöglicht es, unkompliziert mit nur wenigen Klicks in der Software Schließpläne für bis zu 20 Türen und 150 Benutzer zu erstellen und in Echtzeit anzupassen: Auf personelle Veränderungen oder verlorene Schlüssel kann sofort reagiert werden. Für optimalen Bedienkomfort kann wAppLoxx auch mit Alarm und Videoüberwachung zu einem umfassenden Sicherheitssystem vernetzt werden. Mehr Infos unter www.abus.com


Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.