Chronischer Spannungskopfschmerz | Apotheken-Depesche 4/2007

Was leistet die Alternativ­medizin?

Obwohl in den letzten Jahren viele neue Erkenntnisse über die Pathophysiologie von Spannungskopfschmerzen gewonnen werden konnten, bleibt die Therapie oft unbefriedigend. Welchen Beitrag können alternative Heilverfahren hier leisten?

In die Studie wurden 110 Patienten aufgenommen. 40% von ihnen hatten sich im vergangenen Jahr auch alternativ behandeln lassen. Am häu­figs­ten wurde ein Chiropraktiker aufgesucht (21,9%), gefolgt von Akupunktur und Massage (je 17,8%). Die Empfehlung zu einer bestimmten Therapieform wurde meist von einem Verwandten oder Freund ausgesprochen. Lediglich 41,1% der Patienten empfanden die Behandlung allerdings als effektiv. Knapp 60% hatten ihren Hausarzt über die alternative Behandlung nicht informiert. Häufigster Beweggrund, alternative ärztliche Betreuung zu suchen, war die mögliche Besserung der Beschwerden. Patienten, die sich alternativ und/ oder komplementärmedizinisch behandeln ließen, hatten meist schon viele Besuche bei „Schulmedizinern“ hinter sich, ein höheres Einkommen, psychiatrische Begleiterkrankungen und hatten zuvor keine medikamentöse Prophylaxe in Erwägung gezogen. (JW)


Quelle: Rossi, P: Use of complementary and alternative medicine by patients with chronic tension-type headache: results of a headache clinic surgery, Zeitschrift: HEADACHE, Ausgabe 46 (2006), Seiten: 622-631

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.