Editorial | Apotheken-Depesche 1/2018

Mehr Naturmedizin in der Apotheken-Depesche

Naturmedizin steht bei vielen Apothekenkunden hoch im Kurs. Sie zielt vor allem auf die Selbstheilungskräfte des Körpers ab und muss nicht im Gegensatz zur Schulmedizin stehen – viele können auch von einer Kombination beider Herangehensweisen profitieren. Ihre komptente Empfehlung von Phytopharmaka oder auch das Aufzeigen von Grenzen der Naturmedizin kann für Kunden sehr hilfreich sein. Wir haben uns deshalb entschlossen, Sie künftig stärker bei der Beratung in Sachen Naturheilkunde zu unterstützen und diesem Thema mehr Raum in der Apotheken-Depesche einzuräumen. Lesen Sie beispielsweise in dieser Ausgabe wie Roter Sonnenhut das Immunsystem stärkt, welche Effekte Curcuma bei rheumatoider Arthritis hat und erfahren Sie mehr über die aktuelle Studienlage zur Cranberry bei der Prophylaxe von Harnwegsinfekten.
 
Was gibt es sonst noch in dieser Ausgabe? Lesen Sie in unserer Rubrik Schmerz, dass Ibuprofen von der Kombination mit Koffein profitiert, was der Grund für Muskelschmerzen unter einer Statintherapie ist und wie Topiramat, das zur Migräneprophylaxe eingesetzt wird, im Gehirn wirkt (Seite 13).
 
Und wie immer können Sie mit der gründlichen Lektüre der Apotheken- Depesche Ihr CME-Punkte anwachsen lassen: Frischen Sie Ihr Wissen u.a. zu den Themen Lebensmittelallergien (Seite 8), Migräne (Seite 12), Schlafapnoe (Seite 22) und Axiale Spondylarthritis (Seite 24) auf.
 
Viel Spaß beim Lesen der neuen Ausgabe wünscht Ihnen
 
Monika Walter
Apothekerin und Chefredaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.