Große Kohortenstudie aus Norwegen zeigt | Apotheken-Depesche 12/2003

Frühe Menopause - früher Tod

Eine frühe Menopause scheint mit einer insgesamt verkürzten Lebenserwartung einher zu gehen, so die Ergebnisse einiger kleinerer Studien. Allerdings weisen Frauen mit einer frühen Menopause ein geringeres Brustkrebsrisiko auf. Eine große Kohortenstudie brachte weitere Klarheit in die statistischen Zusammenhänge.

Von einer Kohorte mit 19 731 norwegischen Frauen aus überwiegend ländlichen Gebieten in Norwegen wurden zwischen 1956 und 1959 allgemeine Gesundheitsdaten erhoben sowie Angaben zum reproduktiven Verhalten und dem Alter bei Eintritt der Menopause ermittelt. Die Frauen wurden über maximal 37 Jahre nachbeobachtet. Zum Studienendpunkt waren 18 533 Frauen verstorben. Dabei korrelierte das Alter zum Zeitpunkt der Menopause invers mit der Gesamtsterblichkeitsrate (p = 0,003). Die Stärke der Korrelation war moderat: Die Sterblichkeitsrate sank um jeweils 1,6% bei einem Anstieg des Menopausenalters im Dreijahresintervall. Dieser Zusammenhang war besonders deutlich zu sehen bei Frauen, die im Alter von unter 70 Jahren verstarben. Die gefundenen Zusammenhänge waren unabhängig vom Sozialstatus, dem BMI, dem Eintritt der Menarche sowie dem Alter bei der ersten bzw. letzten Geburt, wobei allerdings die letzte Geburt in einem Alter von über 40 die Menopause um etwa 0,8 Jahre hinausschob. Rauchen oder Hormonersatztherapie bzw. hormonelle Kontrazeption spielten in dieser Kohorte keine Rolle. Inwieweit Krankheiten wie z. B. ein Diabetes mellitus die gemeinsame Ursache sowohl von früher Menopause als auch frühzeitigem Tod waren, wurde in dieser Studie nicht untersucht. (bk)


Quelle: Jacobsen, BK: Age at natural menopause and all-cause mortality: a 37-year follow-up of 19,731 norwegian women, Zeitschrift: AMERICAN JOURNAL OF EPIDEMIOLOGY, Ausgabe 157 (2003), Seiten: 923-929

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.