Acne vulgaris | Apotheken-Depesche 4/2019

Zu viel dunkle Schokolade kann schaden

Es ist bekannt, dass dunkle Schokolade einerseits gesundheitsfördernde Effekte hat, andererseits deren Verzehr aber bei jungen Leuten auch Akne hervorrufen kann. Eine Studie untersuchte nun den Einfluss von kontinuierlichem Konsum dunkler Schokolade auf die Morphologie auflagernder Hautbestandteile (RSSC).
Von 17 jungen Männern und 16 Männern mittleren Alters wurden RSSC-Proben (Lipide, epidermale Zellen, desquamierte Corneozyten, Schweiß) vor und nach vierwöchigem Konsum dunkler Schokolade gewonnen und analysiert. Zur Abnahme der RSSC-Proben wurden die Probanden angehalten, 24 Stunden zuvor auf Gesichtshygiene zu verzichten. Für die Zell - und Lipid-Analyse sowie für mikrobielle Untersuchungen wurden Abstriche auf Objektträgern hergestellt und entsprechenden Färbeverfahren und Mikroskopanalysen unterzogen. Zwar führte der Schokoladenkonsum in beiden Gruppen zu einer Erhöhung der Abschuppungsrate der Corneozyten, die dabei aber nur in der Gruppe der jungen Männer signifikant war (p < 0,001). Unterteilte man die Gruppe der jungen Männer weiter anhand des BMI, zeigte sich eine deutlich höhere Abschuppungsrate bei denen mit Normalgewicht (p < 0,001). Bei den jüngeren Männern bedingte der kontinuierliche Schokoladenverzehr eine signifikante Vergrößerung der Lipidtropfen im Vergleich zu denen bei Männern mittleren Alters (p = 0,003). Dabei waren die Lipidtropfen bei übergewichtigen jungen Männern schon vor Beginn des Untersuchungszeitraumes signifikant größer als bei normalgewichtigen Jugendlichen. In beiden Gruppen kam es durch den Schokoladenverzehr zu einer signifikanten Erhöhung der mikrobiellen Besiedelung, welche in der jüngeren Gruppe einen steileren Anstieg aufwies.
Da Talg den größten Teil der RSSCs ausmacht, schlussfolgerten die Autoren, dass die beobachteten Veränderungen in erster Linie auch Unterschiede in der Talgproduktion widerspiegeln. Eine erhöhte Talgproduktion ist auch mit einer ansteigenden Besiedelung mit grampositiven Mikroorganismen verbunden. Letztere werde zu den Auslösern von Akne gezählt. Somit kamen die Autoren zu dem Schluss, dass kontinuierlicher Konsum dunkler Schokolade bei Jugendlichen die Entstehung von Akne fördert.

Quelle: Chalyk N et al.: Continous dark chocolate... J Clin Aesthet- Dermatol 2018; 11(9): 37-41
ICD-Codes: L70.0

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.