Apotheken-Depesche 4/2017

Wissen über Menopause

Männer schulen, Frauen profitieren

Die sexuelle Zufriedenheit ist ein wichtiger Parameter innerhalb einer Partnerschaft. Perimenopausal bedingt kommt es bei Frauen zu hormonellen Veränderungen, die die Partnerschaft belasten können. In einer Studie wurde nun untersucht, ob es sich lohnt, nicht nur die Frau selbst, sondern auch ihren Partner zum Thema „Menopause“ zu schulen.

Die Studie wurde im Iran durchgeführt, der zwar im Vergleich zu Westeuropa kulturelle Unterschiede aufweist – dennoch könnte die Idee, die hinter der Studie steckt, auch in unseren Breiten dazu beitragen, Partnerschaftskonflikte, die durch die menopausale Transition der Frau (mit)verursacht sind, zu vermeiden.
Bei 50 Paaren wurden Mann und Frau gemeinsam in drei einstündigen Sitzungen über die Thematik „Menopause“ von Spezialisten informiert. 50 Kontrollpaare erhielten keine derartigen Informationen. Die Frauen, deren Partner die Fortbildung erhalten hatten, erreichten dabei signifikante höhere Zufriedenheitsscores in den Bereichen partnerschaftlich- sexuelle Zufriedenheit, Kommunikation, Konfliktlösung, Freizeitaktivitäten, Kinder und Elternschaft und Familie und Freunde.
Frauen profitieren demnach vom Wissen ihrer Männer. CB

Quelle:

Yoshany N et al.: The effect of husbands‘ education regarding menopausal health ... J Menopausal Med 2017; 23: 15-24



Link zur Originalarbeit Originalarbeit bestellen


ICD-Codes: N95.1

Das könnte Sie auch interessieren

Nebeneinander von normalen und verlängerten Zyklen
GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Information mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2018, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum