Wirksamkeit gegen Krebszellen? | Apotheken-Depesche 1/2018

Antiproliferative Aktivität der Walnuss

Einige Inhaltsstoffe der Walnuss (Juglans regia L.) zeigen im In-vitro-Versuch eine hohe antiproliferative Aktivität gegen Prostata-, Melanom- und Leukämiekrebszellen.

Viele bioaktive Komponenten gängiger Arzneimittel sind pflanzlichen Ursprungs. In der Natur liegt großes Potenzial zur Entwicklung neuer Medikamente. Könnte sich aus der Walnuss ein wirkungsvolles Krebsmedikament herstellen lassen? Spanische Wissenschaftler attestieren ihr nämlich deutliche, antiproliferative Wirkungen.
Die Inhaltsstoffe Glutein und Prolaminproteine zeigten eine wachstumshemmende Aktivität gegen Prostatakrebs- und Leukämiezellen. Ein Hydrolysat von Walnussprotein war besonders wirksam gegen Melanomzellen.
Die Wirkstoffe der Walnuss wären wären zur tiefergehenden Erforschung ihrer antitumoralen Aktivität geeignet, so die Autoren der Studie. EG

Quelle:

Carillo W et al.: Antiproliferative activity ... J Med Food 2017; 20(11): 1063-67

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.