CME-Fortbildung

CME-Fortbildung

Wissenschaftliche Fortbildung bildet die Basis fundierter Beratung in der Apotheke.

Mehr

Therapieoptionen

Therapieoptionen

Die pharmazeutische Forschung macht imme neue Wirkprinzipen für Patienten zugänglich.

Mehr

Diabetes mellitus

Diabetes mellitus

Menschen mit Diabetes brauchen eine kompetente und intensive Beratung.

Mehr

Ernährung

Ernährung

Bei vielen Erkrankungen ist eine Umstellung der Ernährung nötig.

Gute Beratung machte es dem Patienten leichter.

Mehr

Ältere Menschen in der Apotheke Menopause

Ältere Menschen in der Apotheke Menopause

Die Bedürfnisse älterer Menschen können sich grundlegend von denen jüngerer unterscheiden.

Frauen den Wechseljahren benötigen eine besonders einfühlsame Beratung.

Mehr

Dermatologie

Dermatologie

Fußpilz, trockene Haut, Ekzeme, allergische Reaktionen.

Die Liste der möglichen dermatologischen Themen in der Apotheke ist lang.

Mehr

Home

Seit Jahrhunderten bekannt, immer noch nicht besiegt
Die Syphilis ist ein weltweites Problem

Die Infektion durch Treponema pallidum ist in unterentwickelten Ländern endemisch, in Industrienationen relativ selten. Die Behandlungsprinzipien sind seit Dekaden etabliert, dennoch kann die Therapie eine Herausforderung sein.

Quelle: Hook 3rd EW: Syphilis. Lancet 2017; 389: 1550-7

Status quo, und was am Horizont erscheint
Heutige und zukünftige Therapieoptionen bei Typ-2-Diabetes

Über 400 Millionen Menschen leiden weltweit an Diabetes – über 90% davon sind Typ-2-Diabetiker (T2DM). Neben dem therapeutischen „Klassiker“ Metformin sind mittlerweile zahlreiche weitere Substanzen verfügbar. Über die neueste Substanzgruppe, die SGLT-2-Inhibitoren hinaus sind bereits zahlreiche weitere Wirkstoffe und Therapieideen am Horizont sichtbar.

Quelle: Chatterjee S et al.: Type 2 Diabetes. Lancet 2017; 389: 2239-51

Wann abwarten, wann therapieren?
Anhaltendes Erbrechen bei Säuglingen

Wenn Neugeborene immer wieder erbrechen, kann das für die Eltern ein dramatisches Ereignis darstellen. Eltern, die in der Apotheke über häufiges Erbrechen ihres Säuglings berichten, sollten in jedem Fall an einen Kinderarzt verwiesen werden. Denn es können – in seltenen Fällen – auch gravierende Ursachen dahinter stecken.

Quelle: Chanchlani N et al.: Ongoing vomiting in an infant. BMJ 2017; 357: j1802

Original Pressemitteilung:
Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte

Frankfurt, 24. Juli 2017. „Das ist ja mal etwas ganz Anderes“, war nur eine der Reaktionen der Besucher von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ im Franken-Center in Nürnberg. Damit waren sie nicht ...

Original Pressemitteilung:
Rezidivrisiko und Hospitalisierungsrate verringert

Die meisten an einer Schizophrenie erkrankten Patienten benötigen eine dauerhafte antipsychotische Therapie. Mangelhafte Adhärenz führt jedoch häufig zu Rückfällen. Mit dem einmal monatlich i.m. zu injizierenden ...

Vom Wert von Klimaabkommen
Millionen Tote durch Luftverschmutzung

Die USA werden aus dem Pariser Klimaabkommen aussteigen. Diese Entscheidung Donald Trumps ließ die Welt vor Protest aufschreien. Und das zu Recht, denn eine kurz zuvor im Fachjournal Lancet erschienene Studie zeigte, dass im Jahr 2015 über vier Millionen Menschen aufgrund von Luftverschmutzung durch Feinstaub und Ozon ums Leben kamen.

Quelle: Cohen AJ et al.: Estimates and 25-year trends of the global burden of ... Lancet 2017; 389(10082): 1907-18

Diabetischer Fuß
Ulzera sind „lebensgefährlich"

Trophische Schäden am Fuß beeinträchtigen mit muskuloskelettalen, neuropathischen und zirkulatorischen Problemen die Lebensqualität des Diabetikers. Sie gehen aber auch mit einem erhöhten Mortalitätsrisiko einher.

Quelle: Walsh JW et al.: Association of diabetic foot ulcer and death ... Diabet Med 2016; 33: 1493-8

Kardiovaskuläres Risiko
Tai Chi senkt Entzündungsmarker

Frauen haben allgemein ein höheres kardiovaskuläres Risiko als Männer. Neben Arteriosklerose tragen verschiedene physische und psychische Faktoren dazu bei. Stress, Erschöpfung und einige weitere Risikofaktoren lassen sich einer aktuellen Studie zufolge durch Tai Chi reduzieren.

Quelle: Robins JL et al.: The effects of Tai Chi on ... Am J Health Promot 2016; 30(8): 613-22

Gilt auch ohne Retinopathie
Diabetes macht farbenblind

Typ-2-Diabetiker, die an einer Retinopathie leiden, entwickeln mit erhöhter Wahrscheinlichkeit Störungen im Farbensehen. Neue Daten aus Asien zeigen, dass Diabetiker ohne Retinopathie aber ebenfalls oft betroffen sein können.

Quelle: Tan NC et al.: Factors associated with impaired color vision ... BMC Endocr Disord 2017; 17(1): 29

Lokal begrenztes Prostatakarzinom
Operieren, bestrahlen oder abwarten?

Welche Therapiestrategie beim lokal begrenzten Prostatakarzinom am besten ist, hängt neben dem Progressions- und Mortalitätsrisiko auch von der Blasen-, Sexualund Darmfunktion ab. Neue Daten können bei der Therapieentscheidung helfen.

Quelle: Barocas DA et al.: Association between radiation therapy, surgery, or observation for localized prostate cancer and patient-reported outcomes after 3 years. JAMA 2017; 217(11): 1126-40

Diabetiker mit Herzinsuffizienz
Das kardiovaskuläre Risiko mit den richtigen Medikamenten in Schach halten

Die Prävalenz der Herzinsuffizienz ist bei Diabetikern sehr hoch, die Prognosen dabei relativ schlecht. Therapiert wird die Herzinsuffizienz bei diabetischen Patienten im Prinzip wie bei anderen Patienten auch. Bei der Wahl des Antidiabetikums gibt es für den Arzt allerdings einiges zu beachten.

Quelle: Lehrke M, Marx N: Diabetes mellitus and heart failure. Am J Med 2017; 130(6S): S40-S50

Individuelle Beratung
Reiseapotheke den Bedürfnissen anpassen

Ein Familienurlaub in Österreich stellt andere Anforderungen an die Reiseapotheke als ein Trekkingurlaub junger Erwachsener in den Anden. Mit einer individuell zusammengestellten Reiseapotheke ist der Kunde für viele Situationen gut gerüstet. Finden Sie hier wichtige Aspekte für Ihre Beratung.

Langsam akklimatisieren
Anden: Höhenkrankheit vermeiden

Aufgrund der Geografie der Länder – ein rascher und steiler Anstieg vom Meer sowie die Höhenlage verschiedener Großstädte wie Cusco in Peru, La Paz in Bolivien und Quito in Ecuador – kommt es bei Besuchern relativ häufig zur Höhenkrankheit.

Quelle: Pressemitteilung des Centrum für Reisemedizin, Stuttgart, vom März 2017

Anthroposophische Pharmazie
Alternativen für die Reiseapotheke

Anthroposophische Arzneimittel vermitteln Impulse zur Selbstheilung. Dadurch soll es dem Organismus gelingen, aus eigener Kraft zurück ins Gleichgewicht zu finden und gesund zu werden. Auch auf Reisen kann diese Herangehensweise bei leichten Beschwerden genutzt werden.

Quelle: Workshop: „Im Einklang mit Mensch und Natur: Von der Pflanze zur Arznei: Weleda hautnah erleben“, 10. Mai 2017, Wetzgau/Schwäbisch Gmünd, Veranstalter: Weleda AG, Schwäbisch Gmünd

Euphrasia Augentropfen: *z. B. Euphrasia D3 Augentropfen von Weleda; Augentropfen mit Hyaluronsäure und Auszug aus wilder Malve: *z. B. Visiodoron Malva® (Medizinprodukt)

Neu
DermaSel® medizinische Basispflege

Seit kurzem gibt es von Fette Pharma eine Basispflege für trockene, juckende und schuppige Haut: Creme-Öldusche und Körperlotion. In den Produkten wird die physikalisch wirksame Basis aus Totes Meer Salz und Totes Meer Magnesiumchlorid mit ausgesuchten Pflegekomponenten zur Lipid- und...

Prävention
aponorm® Professionell Touch

Die häufigste Ursache für einen Schlaganfall ist Vorhofflimmern. Das Heimtückische an Vorhofflimmern: Es verläuft gerade im Anfangsstadium meist symptomlos und tritt nur unregelmäßig auf, sodass es selbst bei sporadischen Arztbesuchen oftmals unentdeckt bleibt. Das ...

Service
Verbesserte Bestellannahme bei Orifarm

Die Bestellannahme bei Orifarm ist künftig flexibler: Bei Bestellung bis 18.00 Uhr garantiert der Arzneimittelimporteur nun die Lieferung am folgenden Werktag. Darüber hinaus hat das Unternehmen seinen Service für die Anlieferung von Kühlware deutlich verbessert. Unter dem Motto ...

Typ-2-Diabetes umkehren
Kinder auf Radikaldiät

Entsteht ein Typ-2-Diabetes im Kindes- und Jugendalter, kann ein „schnelles und hartes Eingreifen“ den progredienten Erkrankungsprozess umkehren. Das zeigte eine Studie aus Australien, in der man acht diabetische Kinder auf eine radikale Diät setzte.

Quelle: Gow RL et al.: Reversal of type 2 diabetes in youth who adhere to a very-low-energy diet: a pilot study. Diabetologia 2017; 60(3): 406-15

Wissen über Menopause
Männer schulen, Frauen profitieren

Die sexuelle Zufriedenheit ist ein wichtiger Parameter innerhalb einer Partnerschaft. Perimenopausal bedingt kommt es bei Frauen zu hormonellen Veränderungen, die die Partnerschaft belasten können. In einer Studie wurde nun untersucht, ob es sich lohnt, nicht nur die Frau selbst, sondern auch ihren Partner zum Thema „Menopause“ zu schulen.

Quelle: Yoshany N et al.: The effect of husbands‘ education regarding menopausal health ... J Menopausal Med 2017; 23: 15-24

Schmerzhafte Otitis externa
Entzündungen im Gehörgang vorbeugen

Eine Entzündung des Gehörgangs ist schmerzhaft. Im Beratungsgespräch sollten Sie über die Besonderheiten des Gehörgangs aufklären und Tipps geben, wie es erst gar nicht zur Entzündung kommt.

Reisediarrhoe
Reizdarmsyndrom als postinfektiöse Folge

Eine Reisediarrhoe trifft etwa 20 bis 60% aller Reisenden. Meist gehen die Symptome nach ein paar Tagen von selbst zurück und ein paar einfache Eigenmaßnahmen reichen zur Therapie aus.

Quelle: Barrett J: Travellers‘ diarrhoea. BMJ 2016; 353: i1937

Perimenopausaler Eisenmangel
Viele Symptome – leicht behandelbar

Eisenmangel (EM) stellt ein relevantes Ernährungsproblem dar, auch in Westeuropa. Insbesondere Frauen zwischen dem 40. und 55. Lebensjahr (menopausale Transition) sind vom EM und der daraus resultierenden Eisenmangelanämie (EMA) betroffen. Häufig werden die (unspezifischen) Symptome nicht korrekt gedeutet – damit vertut man die Chance, betroffene Frauen zu therapieren und ihre Lebensqualität zu bessern.

Quelle: Firquet A et al.: Forty to fifty-five-year-old women and iron deficiency: clinical considerations and quality of life. Gynecol Endocrinol 2017; Mar 28: 1-7

GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Information mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2018, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum