CME-Fortbildung

CME-Fortbildung

Wissenschaftliche Fortbildung bildet die Basis fundierter Beratung in der Apotheke.

Mehr

Therapieoptionen

Therapieoptionen

Die pharmazeutische Forschung macht imme neue Wirkprinzipen für Patienten zugänglich.

Mehr

Diabetes mellitus

Diabetes mellitus

Menschen mit Diabetes brauchen eine kompetente und intensive Beratung.

Mehr

Ernährung

Ernährung

Bei vielen Erkrankungen ist eine Umstellung der Ernährung nötig.

Gute Beratung machte es dem Patienten leichter.

Mehr

Ältere Menschen in der Apotheke Menopause

Ältere Menschen in der Apotheke Menopause

Die Bedürfnisse älterer Menschen können sich grundlegend von denen jüngerer unterscheiden.

Frauen den Wechseljahren benötigen eine besonders einfühlsame Beratung.

Mehr

Dermatologie

Dermatologie

Fußpilz, trockene Haut, Ekzeme, allergische Reaktionen.

Die Liste der möglichen dermatologischen Themen in der Apotheke ist lang.

Mehr

Home

Aktuelle Forschung zur rheumatoiden Arthritis
Schützen PUFA?

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren (PUFA, polyunsaturated fatty acids) spielen eine zentrale Rolle bei der Homöostase des Immunsystems. Beim Menschen deuten mehrere Fall-Kontroll- und prospektive Kohortenstudien darauf hin, dass ein hoher Gehalt an n-3-PUFA in der Nahrung eine schützende Rolle für die Entstehung einer rheumatoiden Arthritis (rA) bei Risikopersonen spielen könnte.

Quelle: Navarini L et al.: Polyunsaturated fatty acids: any role in rheumatoid ... Lipids Health Dis 2017; 16: 197

Pythotherapie
Efeuextrakt bei Atemwegsinfekten

Eine effektive und gute Therapieoption zur Behandlung von Husten, der akute Atemwegsinfekte begleitet, sind rationale Arzneimittel auf pflanzlicher Basis. Die Wirksamkeit und Verträglichkeit des Efeu-Spezial-Extraktes EA 575® – enthalten in den Hustenarzneimitteln von Prospan® &...

Weihnachtsgans, Zimtsterne und Punsch
Festtagsschlemmerei begünstigt säurebedingte Magenbeschwerden

Akute Auslöser von säurebedingten Magenbeschwerden sind häufig zu üppige oder zu hastig verzehrte Mahlzeiten, Stress und übermäßiger Genuss von Alkohol und Nikotin. Wir haben im Folgenden wichtige Aspekte für das Beratungsgespräch bei Sodbrennen und Co. für Sie zusammengestellt.

Original Pressemitteilung:
Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte

Frankfurt, 24. Juli 2017. „Das ist ja mal etwas ganz Anderes“, war nur eine der Reaktionen der Besucher von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ im Franken-Center in Nürnberg. Damit waren sie nicht ...

Original Pressemitteilung:
Rezidivrisiko und Hospitalisierungsrate verringert

Die meisten an einer Schizophrenie erkrankten Patienten benötigen eine dauerhafte antipsychotische Therapie. Mangelhafte Adhärenz führt jedoch häufig zu Rückfällen. Mit dem einmal monatlich i.m. zu injizierenden ...

Erfreuliche Entwicklung
Zahl der Antibiotika-Verordnungen bleibt konstant niedrig

Öffentliche Apotheken gaben 2016 vergleichbar häufig Antibiotika wie in den Vorjahren ab. Es waren rund 12,6 definierte Tagesdosen pro 1000 Versicherte und Tag (dose per 1.000 inhabitants per day, DID) an oralen Antibiotika zu Lasten der Gesetzlichen Krankenversicherung. Das entspricht etwa dem Wert der Vorjahre.

Quelle: Pressemitteilung der Bayerischen Landesapothekerkammer vom 17. November 2017

Kochsalz
Selbstkochen reduziert Na-Aufnahme nicht

Ein aktueller Bericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zeigt, dass Selbstkochen – anders als angenommen – nicht zu einer geringeren Natriumzufuhr führt.

Quelle: Pressemitteilung der Dt. Gesellschaft für Ernährung vom 7.11. 2017

Real-World-Evidenz bestätigt
Weniger Hypos unter Insulin glargin 300 E/ml

Die Ergebnisse von DELIVER 2 zeigen an einem breit gefächerten Patientenkollektiv mit Typ-2-Diabetes die effektive HbA1c-Senkung von Insulin glargin 300 E/ ml und das geringere Hypoglykämierisiko im Vergleich zu anderen Basalinsulinen.

Quelle: Fachpresse-Workshop: „Diabetes to Go – Basal- und Mahlzeiteninsuline: Aktuelles, Studien und Trends“, Eppstein-Bremthal, 7. 11.2017; Veranstalter: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH Insulin glargin 300 E/ml: Toujeo®

Kosmetik
Neue Handcremes von Dermasel®

Zwei neue Handcremes erweitern ab sofort das apothekenexklusive DermaSel® Sortiment und bieten sowohl für die feuchtigkeitsarme, als auch für die trockene Haut beanspruchter Hände die passende Pflege: die Totes Meer Mineralien Repair Handcreme mit Arganöl und Sheabutter sowie...

Aktionen
Orifarm unterstützt förderwürdige Projekte

Auch in 2017 engagierte sich Orifarm wieder sozial in einer neuen Runde der erfolgreichen „Aktion Teilkraft“. Am 9. November fand die Verlosung mit anschließender Preisverleihung in Leverkusen statt. Über die drei Hauptförderpreise freuten sich: die Lebenshilfe Frankfurt ...

Homöopathie
Natürliche Arzneimittel bei Erkältungen

Die natürlichen Inhaltsstoffe von Gripp Heel® in tiefen homöopathischen Potenzen haben einen phytotherapeutischen Wirkanteil und ermöglichen daher eine schnelle und gezielt auf die körperlichen Symptome gerichtete Wirkung, erklärt die Heilpraktikerin Nicolette Proscha. ...

Therapieoptionen
Dauerbrenner Harnwegsinfekt

Akute Zystitiden mit ihren belastenden Beschwerden sind eine häufige Diagnose, die oft eine Antibiotikaverordnung nach sich zieht. Bei der Therapie von unkomplizierten Zystitiden kommt es jedoch zum Umdenken. So lasse es die Evidenzlage laut aktueller Leitlinie zur Behandlung von ...

Technik
MoCa-Eventreihe von Pharmatechnik

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe Certified Partner von Pharmatechnik wurde im Sommer 2017 fortgesetzt: Um nicht nur bestehende Kunden mit Certified Partner weiter zu begeistern, wurde dabei der Kreis um Kunden erweitert, die noch keinen Certified Partner haben. An allen 14 Pharmatechnik ...

Aktualisierte Empfehlungen
Behandlung des Kreuzschmerzes

Nach zehn Jahren war es wirklich an der Zeit: Das American College of Physicians (ACP) aktualisierte seine Leitlinien zum akuten, subakuten und chronischen tiefen Rückenschmerz (LBP, low back pain; Kreuzschmerz; Lumbago).

Quelle: Wegener HC, Cifu AS: Treatment of low back pain. JAMA 2017; 318: 743-4

Akut-Analgesie
Ibuprofen wirkt besser mit Koffein

Ibuprofen ist ein bewährtes Mittel, um akute Schmerzen schnell verschwinden zu lassen. Bei einer Dosis von 400 mg erreicht die analgetische Wirkung allerdings ihr Maximum. In Kombination mit Koffein lässt sich die Wirkung aber verstärken.

Quelle: Weiser T et al.: Efficacy and safety of a fixed-dose combination of ibuprofen and caffeine... dental pain after third molar extraction. Eur J Pain 2017; Epub Aug 14; doi: 10.1002/ejp.1068

Wie ist das zu erklären?
Mit Statinen häufiger vor der Glotze

Ein aktiver Lebensstil gehört zur Primär- und Sekundärprävention und zu einer lipidsenkenden Therapie dazu. TV-Konsum gilt als einer der wesentlichen Faktoren, die einen aktiven Lebensstil verhindern. Gucken Patienten, die Statine erhalten, eigentlich häufiger oder seltener fern als Nicht-Statin-Anwender?

Quelle: Vaidean GD et al.: Television viewing time among statin users ... Prev Med Rep 2017; 7: 106-9

Statine und Muskelschmerzen
Schuld ist ein gestörter Laktattransport

Die unter Statinen angegebenen Symptome am Muskel-Skelett-System reichen von leichten Muskelschmerzen bis hin zu lebensbedrohlicher Rhabdomyolyse. Eine Studie versucht die Ursache der Probleme herauszufinden.

Quelle: Leung YH et al.: Study of statin- and loratadine-induced ... Pharmaceutics 2017; 9(4): E42

Obstruktive und zentrale Schlafapnoe
Schlafbezogene Atemstörungen mit kardiovaskulären Folgen

Die Schlafapnoe ist einer der wichtigsten modifizierbaren kardiovaskulären Risikofaktoren. Während des Schlafs führen die Atemstörungen zu intermittierender Hypoxie, oxidativem Stress, Sympathikus-Aktivierung und endothelialer Dysfunktion. Infolge steigt das Risiko für Hypertonie, Herzinsuffizienz und andere kardiovaskuläre Erkrankungen.

Quelle: Javaheri S et al.: Sleep apnea. J Am Coll Cardiol 2017; 69(7): 841-58

So essen die Deutschen
Schwerpunkt auf dem Abendessen

Im Rahmen einer repräsentativen Studie im Zeitraum 2005 bis 2007 nahmen Forscher das Essverhalten der Deutschen unter die Lupe. Die Ergebnisse zeigen: Frauen essen anders als Männer, Alte anders als Junge, und – nachvollziehbarerweise – Dicke anders als Dünne. Für alle war aber das Abendessen die wichtigste Mahlzeit des Tages.

Quelle: Wittig F et al.: Energy and macronutrient intake over the course of the day of German adults: A DEDIPAC- study. Appetite 2017; 114: 125-36

Migräne
Wie wirkt Topiramat im Gehirn?

Topiramat zeigt eine prophylaktische Wirkung gegen Migräne. Man weiß aber bisher kaum etwas über den Angriffspunkt der Substanz im ZNS.

Quelle: Hebestreit JM, May A: Topiramate modulates trigeminal pain processing in thalamo-cortical ... PLoS One 2017; 12(10): e0184406

Multiple Sklerose
CAVE: Leberschäden nach Kortikosteroid-Puls

Hochdosiertes Methylprednisolon i.v. (IVMP) über einen Zeitraum von drei bis fünf Tagen ist die Standardtherapie eines akuten Schubs bei Multipler Sklerose. Jetzt berichten spanische Neurologen von drei Fällen einer schweren Hepatotoxizität – und machen Vorschläge für das Management dieser vielleicht doch nicht so seltenen Komplikation.

Quelle: Hidalgo de la Cruz M et al.: Hepatotoxicity after high-dose intravenous methylprednisolone in multiple sclerosis patients. Clin Case Rep 2017; 5(8): 1210-12

Azathioprin, Mitoxantron, Cyclophosphamid
CAVE: Krebsrisiko unter Immunsuppressiva

Die Studienlage ist uneinheitlich: Entwickeln MS-Patienten gehäuft maligne Neubildungen oder nicht? Und hat die Behandlung, besonders mit klassischen Immunsuppressiva, auf das Krebsrisiko einen Einfluss? Diese Zusammenhänge wurden jetzt in einer großen italienischen Kohortenstudie untersucht.

Quelle: Ragonese P et el.: Association between MS BMC Neurol 2017; 17(1): 155; doi: 10.1186/s12883-017-0932-0]

GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Information mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2018, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum