Nachrichten

Individuelle Beratung
Reiseapotheke den Bedürfnissen anpassen

Ein Familienurlaub in Österreich stellt andere Anforderungen an die Reiseapotheke als ein Trekkingurlaub junger Erwachsener in den Anden. Mit einer individuell zusammengestellten Reiseapotheke ist der Kunde für viele Situationen gut gerüstet. Finden Sie hier wichtige Aspekte für Ihre Beratung.

Langsam akklimatisieren
Anden: Höhenkrankheit vermeiden

Aufgrund der Geografie der Länder – ein rascher und steiler Anstieg vom Meer sowie die Höhenlage verschiedener Großstädte wie Cusco in Peru, La Paz in Bolivien und Quito in Ecuador – kommt es bei Besuchern relativ häufig zur Höhenkrankheit.

Quelle: Pressemitteilung des Centrum für Reisemedizin, Stuttgart, vom März 2017

Anthroposophische Pharmazie
Alternativen für die Reiseapotheke

Anthroposophische Arzneimittel vermitteln Impulse zur Selbstheilung. Dadurch soll es dem Organismus gelingen, aus eigener Kraft zurück ins Gleichgewicht zu finden und gesund zu werden. Auch auf Reisen kann diese Herangehensweise bei leichten Beschwerden genutzt werden.

Quelle: Workshop: „Im Einklang mit Mensch und Natur: Von der Pflanze zur Arznei: Weleda hautnah erleben“, 10. Mai 2017, Wetzgau/Schwäbisch Gmünd, Veranstalter: Weleda AG, Schwäbisch Gmünd

Euphrasia Augentropfen: *z. B. Euphrasia D3 Augentropfen von Weleda; Augentropfen mit Hyaluronsäure und Auszug aus wilder Malve: *z. B. Visiodoron Malva® (Medizinprodukt)

Schmerzhafte Otitis externa
Entzündungen im Gehörgang vorbeugen

Eine Entzündung des Gehörgangs ist schmerzhaft. Im Beratungsgespräch sollten Sie über die Besonderheiten des Gehörgangs aufklären und Tipps geben, wie es erst gar nicht zur Entzündung kommt.

Einfach patientenindividuell therapieren
ABCD-Regel jetzt auch für Diabetes

Schon die Ergebnisse der mehr als 20 Jahre alten UKPDS-Studie legten für Typ-2-Diabetiker ein generelles HbA1c-Ziel von ≤ 7% nahe. In letzter Zeit scheint aber mehr und mehr die individuelle Anpassung des HbA1c-Zielwertes en vogue zu sein. Mit welchen therapeutischen Maßnahmen man den Blutzucker in der Praxis aber am besten einstellt – und das zudem patientenindividuell – dazu schweigen sich viele Leitlinien aus. Daher wurde nun in einer Übersichtsarbeit zusammengefasst, anhand welcher Patienten-Phänotypen die am besten geeignete Therapie ausgewählt werden kann. Praktischerweise kam dabei ein ABCD-Schema heraus – zumindest auf Englisch. Und in Zukunft könnte sogar noch ein „E“ für „Etiology“ hinzukommen.

Quelle: Lyssenko V et al.: Personalized therapy by phenotype and genotype. Diab Care 2016; 39 (suppl2): S127-36

CAVE: Teratogenes Potenzial
Kein Pregabalin bei Schwangeren?

Vor knapp einem Jahr wurde erstmals eine Studie zu einem erhöhten teratogenen Potenzial von Pregabalin veröffentlicht. Jetzt fassten zwei US-Neurologen die Studienevidenz zusammen – und auch sie warnen vor dem Einsatz bei schwangeren Frauen.

Quelle: Jutzeler CR et al.: Journal Club: Pregnancy outcome following maternal exposure to pregabalin may call for concern. Neurology 2017; 88(1): e5-e7 [Epub 3. Jan.; doi: 10.1212/WNL.0000000000003458];

Winterfeld U et al.: Pregnancy outcome following maternal exposure to pregabalin may call for concern. Neurology 2016; 14; 86(24): 2251-7

Erfinder des berühmten Handgriffs
Heimlich gestorben

Vielen ist er aus der Theorie bekannt, nur die wenigsten dürften ihn schon einmal angewendet haben, den „Heimlich-Handgriff“. Nun ist der Erfinder dieser berühmten lebensrettenden Maßnahme gestorben.

Quelle: Snyder A: Henry J Heimlich. Lancet 2017; 389: 902

Polypharmazie bei älteren Patienten
Mehr Absetzen wagen – Mortalität senken

Viele ältere Patienten nehmen täglich mehrere Medikamente ein. Dies kann die Kognition beeinträchtigen, zu Stürzen führen sowie die Morbidität erhöhen, und so die Mortalität dieser Patienten vergrößern. In einem Review wurde nun untersucht, inwieweit sich „Deprescribing“ (vulgo: Absetzen) auf die betroffenen Patienten auswirkt.

Quelle: Page A et al.: The feasibility and effect of deprescribing in older adults on mortality and health: a systematic review and meta-analysis. Br J Clin Pharmacol 2016, 82: 583-623

Inkretin-Therapie
Vorsicht bei Kombi mit Sulfonylharnstoffen

Hypoglykämien gehören zu den gravierendsten Komplikationen der Diabetes- Therapie. Es ist daher wichtig zu wissen, welche Regime mit einem besonders hohen Unterzuckerungsrisiko einhergehen.

Quelle: Salvo F et al.: Addition od dipeptidyl peptidase-4 inhibitors ... BMJ 2016; 353: i2231

Adipositas
Wie mit Medikamenten abnehmen?

Es gibt verschiedene Pharmaka, mit denen das Abnehmen erleichtert werden soll. Es gibt allerdings nur wenige Studien, in denen ein Vergleich zwischen den verschiedenen Wirkstoffen angestellt wurde.

Quelle: Khera R et al.: Association of pharmacological treatments for ... JAMA 2016; 315: 2424-34

Feine Spürnasen
Hunde erschnuppern Melanome

Über die Haut sondert der Mensch konstant flüchtige organische Verbindungen ab (volatile organic compounds, VOC). Das natürliche VOC-Profil ändert sich, wenn Erkrankungen auftreten. Diese feinen und hochspezifischen Unterschiede lassen sich auch zur Detektion von Melanomen nutzen – mithilfe geschulter Hunde.

Quelle: Willis CM et al.: Invasive melanoma in vivo can be ... Br J Dermatol 2016; 175(5): 1020-9

Metabolisches Syndrom
Wer profitiert von Metformin?

Patienten mit metabolischem Syndrom entwickeln mit höherer Wahrscheinlichkeit einen Diabetes. Metformin kann der Progression entgegenwirken, doch profitieren nicht alle Patienten gleichermaßen.

Quelle: Stover L et al.: Which patients with metabolic syndrome benefit most from metformin? J Fam Pract 2016; 65(11): 832-4

Mehr Bewegung für Menschen mit Diabetes
Statt Sport einfach weniger sitzen

Regelmäßiger Sport ist ein Eckpfeiler in der Diabetestherapie. Daran halten tun sich allerdings die wenigsten. Eine einfache und effektivere Lösung präsentierte eine aktuelle Studie: Statt Sporteinheiten sollten die Typ-2-Diabetiker einfach häufiger aufstehen und ein paar Schritte machen, statt durchgehend zu sitzen.

Quelle: Duvivier BMFM et al.: Breaking sitting with light activities ... Diabetologia 2017; 60(3): 490-8

Bewegungsapparat
Ananasenzyme bei Schwellungsschmerzen

Die häufigsten Ursachen für Verletzungen sind Stürze im Haushalt und Sportunfälle. Typische Folgen sind Knochenbrüche, aber auch Prellungen, Verstauchungen oder Zerrungen. Diese gehen in der Regel mit der Bildung schmerzhafter Schwellungen und Hämatome einher. Für ...

Auszeichnung
Pharmatechnik: Ein guter Arbeitgeber

Das Unternehmen Pharmatechnik gehört wieder zu den Top-Arbeitgebern in Deutschland. Das ist das Ergebnis eines Rankings, das Focus Business in Zusammenarbeit mit Xing und kununu. com bereits zum fünften Mal in Folge veröffentlichte. Bewertet wird die Zufriedenheit der Mitarbeitern mit...

Mikronährstoffe
Nährstoffe für die Nerven

Lumbacur® Forte Sticks zur diätetischen Beeinflussung von Wirbelsäulensyndromen, Neuralgien und Polyneuropathien enthalten die Nervenvitamine B12 und B6 sowie Folsäure in Kombination mit Uridinmonophosphat. Das Präparat versorgt den Organismus mit wichtigen Nervenbausteinen ...

Aktion
Diabetesaktion „Gesünder unter 7 PLUS"

Ein Kreis, ein Pfeil, ein Männchen und zwei Schlagworte – schon war die Aussage von Professor Dr. Matthias Blüher, Leipzig, über Diabetes zeichnerisch festgehalten. Noch eine Sprechblase und die Antwort auf eine Nachfrage des TV-Moderators Markus Appelmann fanden ihren Platz auf...

Dermatologie
Dexeryl® Reinigungscreme

Das bewährte Dexeryl® Pflegekonzept von Pierre Fabre Dermatologie für die trockene bis sehr trockene, zu atopischer Dermatitis neigende Haut wurde im März um ein neues Reinigungsprodukt ergänzt: Die hypoallergene, seifenfreie Waschcreme dient der feuchtigkeitsspendenden ...

Neu
Doloplant® bei Muskelund Gelenkschmerzen

Doloplant®, ein neues Topikum gegen Schmerz, kann durch seine Kombination aus Pfefferminz-, Eukalyptus- und Rosmarinöl mit deren Effekten Schmerzlinderung, Entzündungshemmung und Entspannung dazu beitragen, dass Betroffene schneller wieder in Bewegung kommen. Pfefferminzöl mit ...

Ophtalmologie
Homöopathie gegen entzündete Augen

Der in Weleda Euphrasia D3 Augentropfen enthaltene Heilpflanzenauszug aus Augentrost wirkt lindernd bei entzündeten und tränenden Augen: Katarrhalische Entzündungen am Auge gehen mit übermäßig starker Durchblutung einher. Die Bindehaut ist gerötet und gereizt, die...

GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Information mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2017, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum