CME-Fortbildung

CME-Fortbildung

Wissenschaftliche Fortbildung bildet die Basis fundierter Beratung in der Apotheke.

Mehr

Therapieoptionen

Therapieoptionen

Die pharmazeutische Forschung macht imme neue Wirkprinzipen für Patienten zugänglich.

Mehr

Diabetes mellitus

Diabetes mellitus

Menschen mit Diabetes brauchen eine kompetente und intensive Beratung.

Mehr

Ernährung

Ernährung

Bei vielen Erkrankungen ist eine Umstellung der Ernährung nötig.

Gute Beratung machte es dem Patienten leichter.

Mehr

Ältere Menschen in der Apotheke Menopause

Ältere Menschen in der Apotheke Menopause

Die Bedürfnisse älterer Menschen können sich grundlegend von denen jüngerer unterscheiden.

Frauen den Wechseljahren benötigen eine besonders einfühlsame Beratung.

Mehr

Dermatologie

Dermatologie

Fußpilz, trockene Haut, Ekzeme, allergische Reaktionen.

Die Liste der möglichen dermatologischen Themen in der Apotheke ist lang.

Mehr

Home

Mineralstoffe
Haut, Haare und Nägel brauchen viel Zink

Der tägliche Zinkbedarf beträgt laut DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) etwa 7 mg für Frauen und 10 mg für Männer. Gesunde Personen, die sich ausgewogen ernähren, können den Zinkbedarf in der Regel über die Nahrung abdecken. Ein erhöhten ...

Phytotherapie
Lavendelöl für überreizte Nerven

Zwei Drittel der Frauen mit Kindern sind gleichzeitig berufstätig – eine hohe Belastung. Dies gilt insbesondere für Alleinerziehende. Aber auch die Lebensmitte ist für viele Frauen eine schwierige Phase, in der „das leere Nest“, Wechseljahre oder die beginnende ...

Service
Fortbildungsangebot von Orifarm

Als Servicepartner stehen für den Arzneimittelimporteur Orifarm die Leistungen im Vordergrund, die eine Apotheke erfolgreich machen. Neben wirtschaftlichen Vorteilen für die Apotheken, legt das Unternehmen dabei Wert auf die Wissensvermittlung im komplexen Arzneimittelimportmarkt. Mit ...

Original Pressemitteilung:
Nahrungsergänzung mit Ubiquinol hält Einzug in den Profisport

Immer mehr international bekannte Sportteams wie die Profi-Fußballmannschaft Athletic Bilbao oder das deutsche Olympia-Team im Gewichtheben integrieren Ubiquinol in ihren Ernährungsplan. Aktuelle Studien belegen, dass die reduzierte und ...

Original Pressemitteilung:
Deutliche Schmerzlinderung mit Palexia® retard bei Patienten mit starken chronischen Rückenschmerzen

Hamburg, 23.10.2014. Daten einer prospektiven, offenen, randomisierten, kontrollierten IIIb/IV-Studie zum direkten Vergleich von Palexia® retard (Tapentadol retard) mit retardiertem Oxycodon/Naloxon zeigten eine stärkere Wirksamkeit und gute...

Salbe mit Jojobaöl und Bienenwachs
Akute Hämorrhoidalbeschwerden verhindern

Eine klinische Studie zeigt, dass eine Hämorrhoidalsalbe mit Jojobaöl und Bienenwachs typische Beschwerden lindern und darüber hinaus die beschwerdefreien Intervalle verlängern kann.

Quelle: Williams R et al.: Akt Dermatol 2013;39:540-508

*Prüfpräparat: Hautschutzkomplex mit Jojobaöl, gelbem Bienenwachs und Cetylstearylisononanoat: Posterisan® protect

Zucker, Computer, Schlaf
Sind Lifestyle-Faktoren ADHS-relevant?

Inwieweit ist eine ADHS auch von den Lebensgewohnheiten der Kinder abhängig? In einer US-Studie wurde jetzt geprüft, ob Zucker- und Fernsehkonsum, Internetnutzung, Schlaf und andere Lifestyle-Faktoren bei Kindern mit einer ADHS häufiger sind.

Quelle: Holton KF, Nigg JT: The association of lifestyle factors and ADHD in children. J Atten Disord 2016: pii:1087054716646452 [Epub: 28. Apr.]

Ess-Störungen
Häufig auch bei älteren Frauen

Da Folgeerkrankungen von Ess-Störungen besonders für Patientinnen in höherem Alter gefährlich werden können, sollten diese umgehend behandelt werden.

Quelle: Podfigurgna-Stopa A et al.: Eating disorders in older women. Maturitas 2015; 82: 146-52

Kosmetik
Neu: Maske für die Füße

Die Fette Pharma AG hat ihr Fußpflegesortiment um eine Maske erweitert: DermaSel® Totes Meer Fußpflege Repair Maske. Die reichhaltige cremige Maske enthält u. a. Sheabutter, Jojobaöl und Panthenol, pflegt intensiv und fördert die Regeneration trockener, rissiger Fü...

Induzierte Insulinresistenz
HCV und Diabetes

Eine chronische Hepatitis C ist häufig mit einer Fettleber assoziiert. Vieles spricht dafür, dass das Virus auch die Insulinresistenz beeinflusst.

Quelle: Kralj D et al.: Hepatitis C virus, insulin resistance, and steatosis. J Clin Transl Hepatol 2016; 4: 66-75

UV-Schutz im Fokus
Sonne vernünftig genießen

UV-Strahlung regt die Vitamin-D-Produktion im Körper an und hat viele weitere positive Effekte. Die Kehrseite der Medaille sind eine vorzeitige Alterung der Haut und ein erhöhtes Risiko für Hautkrebs. Mit dem richtigen Sonnenschutz und der Einhaltung einiger Spielregeln lässt sich die Sonne jedoch unbeschwert genießen.

Gesunder Lebensstil verhindert Trübung der Augenlinse
Vitamin-C-reiche Ernährung und Sport schützen vor Grauem Star

Fast zehn Millionen Menschen sind hierzulande von der Augenkrankheit „Grauer Star“ betroffen. Gesunde Ernährung mit viel Vitamin C kann das Risiko für die Trübung der Augenlinse um rund ein Drittel senken, so das Ergebnis einer aktuellen Studie.

Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Ophtalmologischen Gesellschaft vom 12.5.2016

Krustentiere, Innereien und Hülsenfrüchte
Bei Gicht auf purinreiche Lebensmittel verzichten

Üppiges, fettes Essen mit reichlich Alkohol sind häufig Auslöser für einen akuten Gichtanfall. Die eigentliche Ursache für Gicht ist jedoch meist eine genetische Veranlagung, die zu einem erhöhten Harnsäurespiegel führt.

Ginkgo biloba
Die geistige Leistungsfähigkeit erhalten

Extrakte aus den Blättern des Ginkgobiloba- Baumes fördern die Durchblutung und die Anpassungsfähigkeit des Gehirns – die Voraussetzung für lebenslange Leistungs- und Lernfähigkeit.

Quelle: Pressekonferenz: „Mit 66 Jahren da fängt die Arbeit an“, 12.4.2016, Hamburg; Veranstalter Schwabe Pharma, Karlsruhe Ginkgo biloba-Extrakt (EGb 761®): *z. B. Tebonin® konzent®

Reisedurchfall
Immer häufiger schleppen Fernreisende resistente Darmkeime ein

Touristen, die im Ausland unter Reisedurchfall gelitten und Antibiotika eingenommen haben, bringen häufig multi-resistente Darmkeime von ihren Fernreisen mit. Die Erreger können bei geschwächten Personen schwer behandelbare Infektionen auslösen.

Der Weg zur erfolgreichen Therapie

Neues Webangebot informiert Betroffene kompakt und verständlich über das lästige Leiden – und unterstützt so die Beratung in der Apotheke

Kosmetik
Pflege für sensible Haut

Die Entwicklung der Linie Tolérance Extrême beruht auf der Erkenntnis, dass wenige ausgewählte Wirkstoffe zu mehr Verträglichkeit führen. Deshalb beinhaltet Tolérance Extrême mit Avène Thermalwasser, Glycerin und rückfettenden Substanzen wie u. a....

Information
Augentropfen richtig anwenden

Die korrekte Anwendung von Augentropfen fällt vielen Patienten schwer. Nicht selten gehen die Tropfen beim motorischen Balanceakt über dem Augapfel daneben, werden weggeblinzelt, bevor sie die Augenoberfläche erreichen oder sofort wieder ausgeschwemmt. Um so dicht am Auge selbstsicher...

Gesunde Kost
Wer Nüsse isst, lebt länger

Forscher in den Niederlanden befragten über 120 800 Männer und Frauen im Alter zwischen 55 und 69 zu ihren Lebensstil- und Ernährungsgewohnheiten. Dabei wurde auch erfasst, wie oft und wie viel Nüsse, Erdnüsse und Erdnussbutter die Teilnehmer konsumierten. Zehn Jahre spä...

Quelle: Van den Brandt PA, Schouten LJ: Int J Epidemiol 2015; 44(3): 1038-49

GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Informationen mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2015, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum